Weltweites Kerzenleuchten für verstorbene Kinder

Weltweites Kerzenleuchten für verstorbene Kinder – Möge ihr Licht für immer scheinen – auch in Billerbeck

Am zweiten Sonntag im Dezember findet alljährlich das „Weltweite Kerzenleuchten“  oder auch das „World Wide Candle Lighting“ statt. Es ist ein Tag des besonderen Gedenkens an verstorbene Kinder.

So werden nach der Idee des Geistlichen Simon Stephens am 2. Adventssonntag weltweit abends um 19.00 Uhr nach jeweiliger Ortszeit Kerzen in die Fenster gestellt und angezündet. Wenn wegen der Zeitverschiebung die Kerzen in einer Zeitzone erlöschen, werden sie bereits in der nächsten angezündet. Auf diese Weise entsteht ein leuchtendes Flammenband, das sich um den Erdball zieht.

Der Tag soll Familien, die ein Kind verloren haben, gemeinsames Erinnern und Trauern im Licht des Kerzenscheins  ermöglichen. Ein Licht möge ihnen für immer scheinen. Dabei spielt es keine Rolle, wieviel Zeit auch seither vergangen sein mag oder wie alt die Kinder zum Zeitpunkt ihres Todes waren.

Trauer verjährt nicht!

Auch in Billerbeck haben viele Familien ein Kind verloren. Mit diesen Familien noch einmal der Kinder zu gedenken, sie in unsere Erinnerung zu rufen und ein Licht für sie scheinen zu lassen, dazu lädt die Hospizgruppe ein. So werden am 09. Dezember 2018 gegen 19.00 Uhr, im Anschluß an den Gottesdienst Ma(h)l-anders ,in der Johannikirche Kerzen entzündet, die dann zu Hause in die Fenster gestellt werden. Zu diesem “Weltweiten Kerzenleuchten“ laden wir herzlich ein. Schön wäre es, wenn Freunde, Nachbarschaften, Vereine und natürlich auch alle, die zwar nicht den Verlust eines eigenen Kindes betrauern, sich aber den Trauernden in Solidarität und Mitgefühl an die Seite stellen. Auch dafür steht das Licht der Kerzen am 9. Dezember in Billerbeck.

Möge ihr Licht für immer scheinen!

 

 

Zurück